Zurück nach oben
  • "Was wir an Totara Learn mögen, ist seine chamäleonartige Fähigkeit, sich ständig zu verwandeln, um unseren sich ständig ändernden Anforderungen gerecht zu werden."
    Thumbnail
    Jeremy Hoyland, Sales Capability Director, Pepsico
Eular Totara LMS big banner

EULAR School of Rheumatology wird digitalisiert

EULAR ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Organisation mit Sitz in Zürich in der Schweiz. Sie vertritt wissenschaftliche Verbände, Gesellschaften anderer Gesundheitsexperten, Berufsverbände und Organisationen für Menschen mit rheumatischen und muskuloskelettalen Erkrankungen (RMD). Das Ziel von EULAR ist, die Belastung des Einzelnen und der Gesellschaft durch RMD zu reduzieren und die Behandlung, Prävention und Rehabilitation von RMD zu verbessern.

Die Herausforderung

EULAR wollte eine motivierende und intuitive digitale Lernerfahrung für seine EULAR School schaffen und wandte sich dazu an den Totara Partner LearnChamp. Der gesamte Prozess musste vereinheitlicht werden, und zwar von der Registrierung über den sofortigen Zugriff auf Lerninhalte bis hin zur Administration.

EULAR repräsentiert People with Arthritis/Rheumatism in Europe (PARE), Gesundheitsexperten (Health Professionals, HPR) und wissenschaftliche Gesellschaften für Rheumatologie in Europa. Um Ärzte, medizinische Fachkräfte und Patienten kontinuierlich über die neuesten Medikamententrends und Forschungsergebnisse auf dem Laufenden zu halten, gründete EULAR 2017 die EULAR School of Rheumatology.

Die EULAR School bietet eine breite Palette von Online- und Live-Kursen, Online- und gedruckten Publikationen und speziellen Zusammenkünften für Ärzte, Gesundheitsexperten und Menschen mit rheumatischen und muskuloskelettalen Erkrankungen. Die Vision von EULAR ist es, die EULAR School of Rheumatology als weltweit führende Bildungseinrichtung in der Rheumatologie zu etablieren.

EULAR totara audience

Das Projekt umfasste die Entwicklung eines Lernmanagementsystems (LMS) und zugehöriger digitaler Lerninhalte. Das LMS und die Inhalte sollen dem Nutzer eine integrierte, nahtlose Lernerfahrung bieten.

EULAR benötigte eine beträchtliche Menge an digitalen Lerninhalten und war sich darüber im Klaren, dass in Zukunft noch mehr Inhalte erforderlich sein würden. Zu den Schlüsselanforderungen gehörte, dass es verwendbar mit vielen Endgeräten sein und ein reaktionsfähiges Design bieten würde.

EULAR verfügte bereits über eine Reihe gut etablierter digitaler Schulungsmaterialien und musste eine Entscheidung treffen: Welche Materialien sollten mithilfe der inhärenten Systemfunktionen direkt in das LMS migriert werden – und welche sollten mit einem reaktionsfähigen Authoring-Tool und mehr Optionen für Design und Interaktivität neu erstellt werden?

LearnChamp beriet bei diesen Fragen und half auch bei der Entwicklung einer maßgeschneiderten, zukunftssicheren Lösung, die eventuell auftretenden Bedürfnissen bei der Erstellung und Verwaltung von Inhalten gerecht wird.

eular course materials totara learn lms

 

Die EULAR School stand jedoch vor einer weiteren Herausforderung: einem sehr engen Zeitplan. Die neue LMS-Plattform sollte auf dem EULAR-Kongress im Juni 2018 eingeführt werden. Das Projektteam hatte 18 Wochen Zeit, die Plattform fertigzustellen, die Inhaltsmigration abzuschließen und den ersten Satz neuer digitaler Lerninhalte zu entwickeln.

content migration eular totara

Die Lösung

EULAR wollte der globalen Nachfrage nach einem etablierten, cloudbasierten Lernmanagementsystem, das an spezifische Bedürfnisse sowohl der Organisation selbst als auch ihres Netzwerks und ihrer Mitglieder auf nationaler Ebene angepasst werden konnte, gerecht werden. Daher entschied sich EULAR für Totara Learn. Aufgrund der Schlüsselanforderungen, dass es verwendbar mit vielen Endgeräten sein und ein reaktionsfähiges Design bieten müsse, war Adapt der ideale Partner für die digitalen Lerninhalte.

EULAR devices totara

Der enge Zeitplan war eine Herausforderung für die Teams von LearnChamp und EULAR, aber dank der Zusammenarbeit und des bedingungslosen Einsatzes für das Projekt sowie der Kompetenz auf beiden Seiten wurde es zu einem vollen Erfolg. Darüber hinaus hat LearnChamp seine Projektprozesse angepasst und Themen und Prototypen parallel entwickelt, sodass die Mitarbeiter von EULAR mit dem neuen System arbeiten konnten.

Totara Learn

Eine der größten Herausforderungen beim Totara Learn-Teil des Projekts war das Zahlungssystem.

Oberflächlich betrachtet mag die Einführung der EULAR School einfach erscheinen. Doch im Backend sind komplizierte und komplexe Prozesse im Spiel. Dies liegt daran, dass der Kurspreis je nach anfänglicher Registrierungsart des Nutzers (Lerner oder jährliches EULAR-Mitglied), seinem Wohnsitzland und seinem Stellenprofil variiert bzw. angepasst wird.

Warum gibt es Unterschiede bei den Preisen? EULAR ist der Ansicht, dass die Teilnahme an seinen Kursen kein Luxus sein sollte, und passt daher deren Preise an den Lebensstandard des Landes an, in dem der Teilnehmer seinen Wohnsitz hat. Zum Beispiel werden Nutzern, deren Wohnsitzland ein niedrigeres BIP hat, die Kurse zu einem niedrigeren Preis angeboten. Darüber hinaus haben bestimmte Live-Kurse eine Zuschussoption. Nutzer können eine zusätzliche Finanzierung beantragen, um die Kosten für die Teilnahme an Konferenzen zu decken.

Für die Genehmigung eines Zuschusses müssen Nutzer bestimmte Anforderungen erfüllen und zusätzliche Dokumente als Nachweis hochladen. Diese Anträge werden danach an Administratoren und Bewerter bei Totara gesendet, wo die Entscheidung getroffen wird. Durch diese variablen Preise und Zuschussoptionen macht EULAR Schulungen für jedermann erschwinglich.

Um die Anforderungen von EULAR zu erfüllen, hat LearnChamp nicht nur Totara Learn eingeführt und das Erscheinungsbild der Nutzeroberfläche vollständig angepasst, sondern auch eine universelle Systemfunktion entwickelt, die gleichzeitig alle oben genannten Funktionen abdeckt. Ein einziges Plugin wickelt die Anmeldung ab, regelt die Kurspreise und sorgt dafür, dass die Stipendien-/Zuschussfunktion richtig läuft.

LearnChamp hat sich für eine einzige Funktion entschieden, weil dadurch eine bessere und einfachere Bedienung möglich wird. Darüber hinaus werden Zahlungen über PayPal abgewickelt, da es sich um die weltweit größte, sicherste und einfachste Methode handelt, Zahlungen zu bewegen und zu verwalten. Außerdem harmoniert PayPal gut mit der Philosophie von Totara Learn: Es sollte für die Nutzer so einfach wie möglich sein, das System zu navigieren.

Ein weiteres Unterprojekt war die Migration von 101 Selbstbewertungen und abschließenden Bewertungen vom alten EULAR-System zu Totara Learn. Dies stellte beide Teams vor Herausforderungen, da das alte System auf einer anderen Logik aufgebaut ist als Totara Learn.

LearnChamp arbeitete eng mit dem EULAR-Team zusammen, um die beste Lösung zur Übernahme der Bewertungsfragen aus dem alten in das neue System zu finden und gleichzeitig die ursprüngliche Bewertungslogik beizubehalten, mit der die Zielgruppe vertraut war.

Die Ergebnisse: Digitale Lerninhalte

Der inhaltliche Teil dieses Projekts umfasste eine Reihe von Teilprojekten, die parallel ausgeführt wurden.

Die wichtigste war die Einführung von Adapt. Im Verlauf dieser Einführung hat LeanChamp ein Thema entwickelt, das nicht nur mit dem Totara Learn-Design von EULAR, sondern auch mit einer bereits vorhandenen EULAR-App harmoniert. Dieses Thema ist die Designbasis für alle EULAR-Inhalte. Es gewährleistet Einheitlichkeit in allen Kursen.

device iphone8 plus eular totara

In Workshops und Online-Sitzungen wurden die EULAR-Teammitglieder von LearnChamp befähigt, das Adapt Authoring-Tool zu verwenden. Dabei stand LearnChamp stets für Fragen zur Verfügung.

Aber auch die Migration der Inhalte selbst war bei der Einführung der neuen LMS-Plattform ein enormes Problem. In einem von EULAR und LearnChamp gemeinsam entwickelten Prozess unterstützte LearnChamp EULAR bei der Migration seiner bestehenden Lerninhalte in das aktualisierte E-Learning-Format einseitiger Adapt-Kurse.

Das EULAR-Team zeigte großes Interesse an dem gesamten Projekt und konnte es kaum erwarten, mehr über die neuen Tools in Adapt und Totara Learn zu erfahren. Das war eine ausgezeichnete Grundlage für eine effektive und konstante Kommunikation zwischen EULAR und LearnChamp. Während des gesamten Projekts gab es einen lebhaften Austausch von Ideen und eine äußerst erfolgreiche Unterstützung.

Die EULAR School of Rheumatology wurde auf dem EULAR-Kongress im Juni 2018 erfolgreich ins Leben gerufen.

LearnChamp wird die EULAR School auch in Zukunft unterstützen. Darüber hinaus wird LearnChamp gemeinsam mit EULAR weitere Inhalte erstellen und eine riesige Wissensbibliothek mit modernen, intuitiven und reaktionsfähigen Lernressourcen entwickeln, um Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Patienten immer auf dem neuesten Stand zu halten.