Zurück nach oben
  • "Was wir an Totara Learn mögen, ist seine chamäleonartige Fähigkeit, sich ständig zu verwandeln, um unseren sich ständig ändernden Anforderungen gerecht zu werden."
    Thumbnail
    Jeremy Hoyland, Sales Capability Director, Pepsico
IPA Totara LMS big banner

Das Institute of Practitioners in Advertising spart mit Totara Learn 100.000 £ pro Jahr

Das IPA ist weithin als die einflussreichste Berufsorganisation der Welt für Werbe- und Marketingkommunikation anerkannt und bietet eine Reihe von Kursen und Qualifikationen, die als globaler Standard für Lernen und Entwicklung in der Werbebranche gelten.

Das Ziel von IPA ist es, die Werbe- und Marketingkommunikation von einer professionellen Branche in einen Beruf umzuwandeln. Dazu müssen die Fähigkeiten und das Fachwissen derjenigen, die in diesem Beruf arbeiten, weiterentwickelt werden, damit die Kunden und die Öffentlichkeit diese als qualifizierte, vertrauenswürdige und geschätzte Experten ansehen. Das ist auch deshalb sinnvoll, weil die Werbe- und Kommunikationsbranche schätzungsweise 120 Milliarden Pfund zum britischen BIP beiträgt.

Die Herausforderung

Seit seiner Etablierung im Jahr 2003 haben mehr als 14.000 Menschen in über 87 Ländern die Vorzeigequalifikation des IPA – das Foundation Certificate in Advertising – erworben. Die Zertifizierung lockt über 1200 Lernende in Großbritannien und 500 aus dem Rest der Welt.

15 Jahre nach ihrer Einführung bot die Plattform, die diese und andere wichtige Qualifikationen bereitstellte, nicht mehr die Nutzererfahrung, die der Lernende von heute erwartet: Die Bereitstellung von Inhalten war langsam, sie hatte nicht mit der Entwicklung der von den Lernenden verwendeten Geräte Schritt gehalten und bot dem IPA-Team nicht die Möglichkeit, seine eigenen Lernenden und Qualifikationen zu verwalten.

IPA wollte außerdem seine Prüfungen online über ein flexibleres und nachhaltigeres Modell bereitstellen, das die Erwartungen an die weltweite Bereitstellung von Schlüsselqualifikationen erfüllt. Das Feedback von Lernenden zeigte, dass das IPA diese Probleme angehen musste, wenn es seinen Ruf als führender Anbieter von CPD für die Branche verteidigen wollte.

Die Lösung

Die Totara-Lösung von IPA musste rechtzeitig bereitstehen, um sein Advanced Certificate in Advertising neu zu starten und den Lernenden die Möglichkeit zu geben, das Nutzererlebnis der Plattform genauso zu beurteilen wie ihre Inhalte. Das bedeutete, dass die Lernerfahrung vom ersten Tag an nahtlos, ansprechend und intuitiv sein musste.

Die Inbetriebnahme der Plattform erfolgte mit einem größtenteils standardmäßigen Totara, wenn auch aktualisiert mit einem modernistischen Thema der Marke IPA, dem eigenen Isotope-Menüfilter von Kineo zum Umschalten zwischen Modulen, die in den IPA-Qualifikationen verfügbar sind, und einem Single-Sign-on-Link mit dem IPA-Mitgliedschaftssystem. Kineo entwickelte außerdem einen maßgeschneiderten „Mein Fortschritt“-Block, mit dem die Lernenden eine Momentaufnahme ihres granularen Fortschritts sehen können, während sie an den Qualifikationen, für die sie sich angemeldet haben, arbeiten.

Bei der Einführung war nur eine einzige Qualifikation verfügbar. In den 18 Monaten, die seitdem vergangen sind, hat IPA jedoch eine ganze Reihe anderer Flagship-Programme auf Totara neu gestartet, die jeweils eine eigene Marke haben. Die Verwendung von Totaras Dashboard- und Zielgruppenfunktionalität in Kombination mit verschiedenen, speziell thematisierten Kursvorlagen bedeutet, dass IPA neue Qualifikationen erstellen und diese dann einfach intern veröffentlichen und verwalten kann – alles in dem Wissen, dass die stilistische Konsistenz im gesamten Portfolio erhalten bleibt.

Totara Awards IPA

Die Totara Plattform von IPA bietet eine nahtlose Nutzererfahrung, bei der es über alle Qualifikationen hinweg keinen störenden Unterschied zwischen dem Design des Inhalts und der Plattform selbst gibt.

Obwohl alle Inhalte von Totara und IPA auf Reaktionsfähigkeit ausgelegt sind, hat Kineo 2018 gemeinsam mit IPA eine native mobile App für iOS und Android, die sich leicht in Totara integrieren lässt, entwickelt und gestartet. Die App bietet Lernenden die Möglichkeit, den Großteil der Kursinhalte von IPA für den Offline-Zugriff herunterzuladen. Die Abschlussdaten werden mit Totara synchronisiert, sobald der Lernende wieder online geht.

2018 hat IPA das Content-Curation-Plugin von Anders Pink für Totara integriert, um den Lerninhaltskatalog der Plattform mit speziell ausgewählten Artikeln aus relevanten Medienquellen auf der ganzen Welt zu bereichern.

Die zukünftigen Pläne von IPA umfassen die Erweiterung der Reichweite seines Totara LMS, um mehr Qualifikationen für Mitglieder weltweit bereitzustellen. Dies wäre ohne die Autonomie und die reduzierte Supportzeit, die Totara bietet, vorher nicht möglich gewesen.

Die Ergebnisse

IPA hatte mehrere Ziele bei dieser Überarbeitung. Eines davon war, das Feedback zum Online-Umfeld im Vergleich zu der Anzahl von Teilnehmern, die es 2018 gut, sehr gut oder ausgezeichnet bewerteten, um 1 % zu erhöhen. IPA ist hocherfreut, dass nun 97 % (im Vergleich zum Ausgangswert von 93 %) die Lerninhalte als gut oder besser bewerten.

Totara Awards IPA

Auch die Bewertungen für die Online-Plattform (Totara) zeigten einen deutlichen Aufwärtstrend, ebenso wie die Akzeptanz der neuen Online-Prüfung, die ebenfalls von Totara durchgeführt wurde.

Totara Awards IPA

 Seit der Einführung von Totara hat das IPA-Team mehr Zeit zur Verfügung, um mit den Lernenden zu arbeiten und sich auf das Wachstum und die Erweiterung ihres Portfolios für Lernende zu konzentrieren. Seit der Wiedereinführung der Foundation-Zertifizierung allein konnte IPA jährliche Einsparungen von 23.000 £ verzeichnen.

Dank einer verbesserten Nutzererfahrung hat IPA auch einen signifikanten Rückgang bei den Anfragen von Lernenden auf der Plattform festgestellt. Während Support und Wartung zuvor ausgelagert waren, haben sich die Supportanfragen von Lernenden mittlerweile auf ein Maß reduziert, auf dem das IPA-Team sie intern bearbeiten kann. Zuvor entstanden dem Unternehmen dafür jährliche Kosten in Höhe von 11.400 £. IPA schätzt, dass die Organisation dank der Einführung von Totara und der Partnerschaft mit Kineo bei allen auf Totara verfügbaren Qualifikationen weit über 100.000 £ einspart.

Totara Awards IPA

„Durch den Wechsel von einem proprietären LMS zu Totara konnten wir agiler werden und schnell auf Änderungen reagieren, die unsere Branche betreffen. Auf diese Weise sparen wir Geld, weil wir nicht über einen Dritten gehen müssen. Darüber hinaus ist unser Feedback von den Lernenden seit der Einführung besser geworden. Gleichzeitig ist die Anzahl der Supportanfragen von Lernenden gesunken, was es uns ermöglicht, weniger Zeit mit der Verwaltung von Zugriffsproblemen und der Fehlerbehebung zu verbringen, sondern mehr darüber nachzudenken, wie die Lernenden noch besser werden können. Die reibungslose Bereitstellung und Verwaltung von Online-Prüfungen war der Schlüssel zu unserem globalen Wachstum und ich war froh, dass die einfache Lösung mit Totara, die von Kineo vorgeschlagen wurde, so problemlos für uns funktioniert hat.“

Indre Dragunaite, Leiterin für Lerntechnologien, IPA